Die jüngeren Jahrgänge der Nordischen Kombinierer aus Winterberg, konzentrierten sich am vergangen Wochenende ganz auf die Vorbereitung zu den ersten Schülercups der Saison. Jonah Müller, der erst am Samstag beim DSV Nordcup in Pöhla an den Start ging, konnte sich im Gegensatz zur letzten Saison steigern und erreichte in seiner Altersklasse einen 14. Rang im Spezialsprung sowie einen 10. Platz in der Kombination.
Im direkten Anschluss daran folgte dann am Sonntag ein Sprunglehrgang auf den Meinhardus-Schanzen in Meinerzhagen. Die Trainingsgruppe von Dirk Drebs und Marius Kappes konzentrierten sich hierbei auf die jeweiligen neuen Schanzengrößen und nahmen gleichzeitig an der “Virtuellen Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee 2020” teil, die durch die Corona-Pandemie nicht wie gewohnt durchgeführt werden kann.
Der Wettkampf wird in drei Teilbereichen ausgetragen, wo jeweils Anfahrt und Symmetrie, Übergang vom Absprung zum Flug sowie Landung und Ausfahrt bewertet werden.
Die Gesamtergebnisse der Altersklassen bis zur Schülerklasse 14/15 werden von dem IAT Leipzig (Institut für angewandte Trainingswissenschaft) Mitte Oktober bekannt gegeben.
Click to access the login or register cheese