Am vergangenen Wochenende wurde die Deutschen Meisterschaften Nordische Kombination und Spezialspringen auf der Großschanze in Klingenthal ausgetragen. Vom heimischen Skiklub nahmen Justin Moczarski und Lenard Kersting teil. Beim Einzelwettkampf der Kombinierer am Samstag lagen die beiden Winterberger Athleten nach dem Springen mit 113,5m und 118m auf den Plätzen 22 und 19. Da sie gewohnt sehr starke Läufer auf der 10km Strecke sind konnte noch einiges erwartet werden. Mit der 5. besten Laufzeit aller Athleten konnte Lenard J17 sich um 8 Plätze verbessern und erreicht am Ende den 11. Platz im Feld der Herren. Damit war er nur 36sec langsamer als der Zeitschnellste Johannes Rydzek/SC Oberstdorf der den 2. Platz hinter Fabian Rießle/SZ Breitnau belegte. Den 3. Platz belegte Manuel Faist/SV Baiersbronn. Mit dieser Leistung stand Lenard Kersting als Deutscher Vizemeister der Junioren fest. Der Sieg gelang David Mach/TSV Buchenberg. 3. wurde Nick Siegemund/VSC Klingenthal. Justin Moczarski konnte ebenfalls läuferisch überzeugen und belegte am Ende mit der 11. Laufzeit den 16. Platz.

Am Sonntag wurde dann noch der Teamwettkampf über insgesamt 15km durchgeführt. Hier konnten die beiden Athleten vom Skiklub ebenfalls überzeugen und kamen nach zwischenzeitlichem 11. Platz nach dem Springen noch auf einen respektablen 7. Platz. Das Siegerteam Manuel Faist/Fabian Rießle/SBW 1 hatte nur 20sec Vorsprung auf das Team WSV. Den 3. Platz belegte das Team BSV 1 mit Julian Schmid/ Johannes Rydzek.

Mit diesen gezeigten Leistungen können die Sportler zufrieden sein und in die nächsten Trainingswochen starten um für die Saison gerüstet zu sein. Bereits Mitte November geht es zum Schneetraining nach Norwegen bevor dann die heiße Phase der Saison beginnt.