Logo

Sankt Georg Sprungschanze

Der im Jahr 2000 durchgeführte Umbau der St. Georg Schanze ermöglicht die Durchführung hochkarätiger Wettkämpfe. Das Spursystem ermöglicht eine Sommernutzung auf Edelstahl und eine Winternutzung durch künstlich gekühlte und vereiste Winterspur.

Ein paar Daten im Überblick

Erbaut: 1959    
Architekt: Fritz Gladen    
Spannweite des Bogens: 43m    
Höhe des Anlaufturms: 22m    
Gesamthöhenunterschied: 100m    
Gesamtlänge bis Mattenende: ca. 220m    
Höhe Schanzentisch/Talsohle: 55m    
Absprunggeschwindigkeit: ca. 82 km/h    
Kalkulationspunkt: 80m    
Schanzenrekord vor dem Umbau: 74,5m    

Aktuelle Termine       

Aktuelle Ergebnislisten

16.09.2016

Ergebnis Alpencup 16.09.2016 Winterberg Pocketjump

Ergebnislister pcr vom heutigen Freitag den 16.09.2016 Alpencup Winterberg/GER...mehr

27.06.2016

25.06.2016 Skiklub Biathlon Nachwuchs zeigt beim Athletiktest des WSV tolle Leistungen

Am 25.06 fand im Zuge des WSV Sommercamps der erste Athletiktest der Kinder und ...mehr

Was gibt’s sonst