Logo
09.06.2019 22:46 Alter: 69 days

09.06.2019 WARSTEINER Pfingstspringen, Winterberg

2. Springen der Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee, Willingen


Lenard Kersting, Anna Himmelreich und Lukas Nellenschulte gewinnen auf den Herrloh-Schanzen

Winterberg/Willingen. Bei perfekten Sprungbedingungen und strahlendem Sonnenschein waren jetzt, beim traditionellen Winterberger Pfingstspringen, 49 Springer und Springerinnen von den Vereinen RWV Haselbach, WSC 07 Ruhla, SC Willingen, SK Wernigerode, SK Meinerzhagen, TuS Neuenrade, SV Lützel, SC Rückershausen und SK Winterberg am Start.

Aufgrund baulicher Maßnahmen an der Schanzenlage konnten in diesem Jahr die kleinsten Adler leider keine Sprünge auf der 10-Meter Schanze absolvieren – dennoch wurde ihnen es ermöglicht bei Abfahrten von der 20er Schanze ihren Mut unter Beweis zu stellen. Marvin Stöber aus Wernigerode und Maximilian Ehrenreich aus Haselbach wurden hierfür beide mit einem Siegerpokal belohnt.

Auf der K-20-Schanze auf der die Jahrgänge bis 2010 gegeneinander antraten, wurden tolle Sprünge des motivierten Nachwuchses gezeigt. Hier siegten in ihren jeweiligen Altersklassen Steffen Lingnau (SC Willingen), Frieda Charlotte Müller (SC Rückershausen) und Erik Saßmannshausen vom SS Rückershausen in der Sonderklasse.
Die ersten Athleten die für den heimischen Skiklub Winterberg auf dem Bakken saßen, duellierten sich auf der K-32. In der Altersklasse der Schülerinnen 10-14 setzte sich Anna Himmelreich vor ihrer Dauerkonkurrentin Kim Amy Duschek vom SC Wernigerode und Charlotte Lauber ebenfalls Skiklub Winterberg durch. Nele Henneke folgte ihren Teamkolleginnen und wurde hier Vierte.

Bei konstant guten Bedingungen zeigten die älteren Skispringer und Springerinnen auf der K-44 wunderschöne Sprünge die weit hinuntergingen. Jonah Müller, der in der Klasse S12-14 antrat, gelang es einen tollen 4. Platz zu erreichen. Sieger wurde hier Louis Günther vom WSC 07 Ruhla. Lukas Nellenschulte der auf seiner Heimschanze erneut gegen seine starke Konkurrenz vom benachbarten Skiklub aus Rückershausen in den Wettkampf ging, siegte in seiner Klasse mit einem hauchdünnen Vorstand von nur 0,9 Punkten vor Mika Wunderlich und Ryan Horn, beide SC Rückershausen.
Lenard Kersting, C-Kader Athlet der deutschen Nordischen Kombinierer,  zeigte den zahlreich erschienen Zuschauern sein ganzen Können und stellte seine Mitstreiter in den Schatten. Er gewann hier auf der der großen Herrloh-Schanze vor Lukas Wied (SC Rückershausen) und Pascal Horn, ebenfalls aus Rückershausen. In der Damenklasse ging der Sieg an Elisabeth Strümpfel – die junge Springerin vom WSC 07 Ruhla gewann mit 4,1 Punkten vor den beiden Winterberger Kombiniererinnen Jolina Moczarski und Marie Naehring, die mit ebenfalls weiten Sätzen die Plätze zwei und drei belegten.


Nach einer kurzen Wettkampfpause folgte dann am frühen Abend das 2. Springen an diesem Tag. Die Skispringer und Springerinnen wechselten dann komplett auf die Schanzenanlagen am Orenberg, wo der Skiklub Willingen zum 2. Wertungsspringen der Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee geladen hatte. Zusätzlich reisten hierzu noch weitere Vereine aus Niedersachen, Bayern und Thüringen an, um wertvolle Punkte für den Gesamtsieg dieser Sommerwettkampfserie zu sammeln.
Vor wunderschöner Kulisse mit Blick auf Willingen und rund 250 Zuschauern, gingen die jungen Sportler dennoch unter beschwerten Bedingungen an den Start. Die Wasserzuführung der Sportanlage war kurz vor Wettkampfbeginn ausgefallen, so dass die Springer- und Springerinnen deutlich langsamer in der Spur anfahren konnten wie sonst üblich. Dennoch gab der Gastgeber sich alle Mühe, das Sportereignis am Orenberg gefahrlos durchzuführen.
In der Klasse der Schülerinnen 12/13 stellten sich erneut die Mädchen dem Konkurrenzkampf vom Vormittag in Winterberg. Hier musste sich Anna Himmelreich, trotz weiterer Sprünge, Kim Amy Duschek geschlagen geben, die hier aufgrund ihrer Haltungsnoten mehr Punkte bekam. Charlotte Lauber erging es ähnlich – sie reihte sich mit ihren ebenfalls weiten Sätzen auf Rang drei, knapp hinter Anna ein. Jonah Müller wiederholte seine gute Form von der Heimschanze am Herrloh und verfehlte leider nur ganz knapp das Podest. Er wurde hier erneut Viertplatzierter. Für Lukas Nellenschulte ging es weit hinunter – aber auch er musste sich aufgrund der Benotung der Kampfrichter hinter dem Willinger Janne Puk einreihen. Nele Henneke, die zusammen mit Jolina Moczarski gegen Michelle Göbel vom SC Willingen antrat, errang am Orenberg den dritten Platz hinter Jolina, die hier einen tollen zweiten Platz erreichte. In der Klasse der Damen absolvierte Marie Naehring zwei Wertungssprünge, die ihr auf der 45-Meter Schanze Rang drei einbrachten.  Mit der Tagesbestweite fuhr Lenard Kersting den einzigen Winterberger Doppelsieg an diesem Pfingstsonntag ein und siegte souverän auch am Orenberg in Willingen.

Zusätzlich zu den erfolgreichen Platzierungen an diesem langen Sportwochenende, konnten Jolina Moczarski, Lukas Nellenschulte und Anna Himmerleich ihr Leader-Trikot der Sommersprungserie 2019 verteidigen.

Hier die Bilder:
Bilder Pfingstspringen http://presse6.magix.net/alle-alben/!/oa/7478700/


Aktuelle Termine       

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Aktuelle Ergebnislisten

09.06.2019

Ergebnisliste vom Pfingstspringen 09.06.2019

Die Ergebnisliste als PDF-Datei verfügbar!

17.03.2019

Ergebnisliste vom Sonntag, 17.03.2019

Die Ergebnisliste vom Sonntag, den 17.03.2019 als PDF-Datei abrufbar.

16.03.2019

Ergebnislisten DJM Samstag, 16.03.2019

Alle Ergebnislisten vom 2.Wettkampfstag, Samstag, 16.03.2019

15.03.2019

Ergebnislisten DJM 2019 vom Freitag, den 15.03.2019

Die ersten Ergebnislisten vom Freitag, den 15.03.2019 sind als PDF-Datei abrufba

Treffer 1 bis 4 von 96
<< Erste < Vorherige 1-4 5-8 9-12 13-16 17-20 21-24 25-28 Nächste > Letzte >>

Was gibt’s sonst

03.08.2017

Skiklub App

Ab sofort ist die Skiklub App im AppStore und Playstore zu finden und kann herun...mehr

26.11.2011

Flyer Skiklub Angebote

Der aktuelle Flyer des Vereins als pdf Download (ca. 1 MB)...mehr