Logo
23.02.2019 12:20 Alter: 148 days

17. -21. Februar 2019: BRONZE bei Jugend trainiert für Olympia & Paralympics, Nesselwang


Winterfinale „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“-

Athleten vom Skiklub Winterberg holen Bronze im Team

Winterberg/Nesselwang. Das diesjährige Winterfinale „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ wurde jetzt in Nesselwang/Allgäu ausgetragen. Dabei waren neben rund 800 Sporttalenten aus ganz Deutschland auch mehrere Schüler vom Skiklub Winterberg am Start.

Besonderheit an diesen Wettkämpfen ist, dass jeweils die Bundessieger in den JTFO-Sportarten Alpiner Skilauf, Skilanglauf und Skisprung sowie in den JTFP-Sportarten Skilanglauf für blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler und Skilanglauf für Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung ermittelt werden. Inklusion und Zusammenhalt im Sport, steht hier an erster Stelle.

Die alpinen Skifahrer stiegen direkt am ersten Tag ins Wettkampfgeschehen ein. Für das Regionalteam Arnsberg starteten Lena Braun, Larissa Menke, Leni Stellmacher und Natalie Menke des SK-Winterbergs. Julian Menke komplettierte das Jungen-Regionalteam NRW. Alle Sportler wurden vom Sportwart Alpin (Ernst Knipschild) des Westdeutschen Skiverbandes nominiert. 

Im Vielseitigkeitslauf traten pro Team fünf Rennläufer an, die jeweils drei Abfahrten ins Tal absolvierten. Im Zwischenklassement erreichte bei den Mädchen, das Regionalteam Arnsberg einen sehr guten 3. Platz. Das Team-NRW der Jungen erreichte hier Rang 5. Am zweiten Tag absolvierten die alpinen Nachwuchstalente den Parallel-Slalom, um die Podiumsplätze für den Gesamtsieg von jeweils 8 Teams mit insgesamt 80 jungen Sportlern zu ermitteln. Das Mädchenteam Arnsberg, das bereits nach dem Vielseitigkeitslauf auf Bronzekurs lag, bestätigte die Leistung vom Vortag und nahm bei der Siegerehrung den dritten Podestplatz ein. Von fünf auf drei schob sich das Jungenteam-NRW und konnte ebenfalls über den dritten Rang jubeln.

Für die Skispringer war vom Skiklub Winterberg Charlotte Lauber mit angereist. Zusammen mit fünf weiteren jungen Athleten der Jahrgänge 2008 und 2009, vom SC Rückershausen und SC Willingen, bildeten sie das länderübergreifende Regionalteam NRW/Hessen. Nach der Anreise in Bad Faulenbach bei Füssen, stand am ersten Tag dann das freie Training auf der bestens präparierten K-20 Schanze an. Bei schönstem Skisprungwetter konnten die Trainer Dirk Drebs (Skiklub Winterberg), Marius Kappes (Skiclub Meinerzhagen) und Volker Müller (Skiclub Rückershausen) ihre Springer zunächst beim Einzelwettkampf abwinken. Hier hatten die Nachwuchsspringer es schwer, sich gegen die starke Konkurrenz des großen Teilnehmerfeldes durchzusetzen. Beim abschließenden Teamspringen belegten die jungen Athleten den 9. Platz von insgesamt 10 gestarteten Teams in der Gesamtwertung. Alle Schüler waren dennoch stolz mit an den Sprungwettkämpfen teilgenommen und somit wertvolle Wettkampferfahrungen gesammelt zu haben.

Ebenfalls nominiert für den Start bei dem Bundesfinale 2019, waren die Langläufer des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aus Winterberg-Medebach. Julia Padberg, die als verantwortliche Lehrkraft und Sportkoordinatorin mit ins Allgäu gefahren war, musste schon vor der Anreise auf drei Sportlerinnen verzichten. Neben Anna Himmelreich (SK Winterberg), die sich ein paar Tage zuvor beim Finale des DSCs in Johanngeorgenstadt verletzte, konnten aus gesundheitlichen Gründen ebenfalls Tilla Lauber (SC Girkhausen) und Liv Spies (SC Neuastenberg-Langewiese) ihr Team leider nicht vor Ort unterstützen. Dennoch zeigte die Gruppe der Schülerinnen Kampfesgeist und belegte im Technik-Sprint über 2 km Platz 14. Mit der Besetzung, Julia Schüttler, Mariella Kießler, Nele Hennecke, Charlotte Grosche und Linn Winkler (alle Skiklub Winterberg) konnten sie in der zweiten Wettkampfdisziplin der Staffel, einen tollen 16. Platz belegen. Insgesamt gingen hier 25 Teams aus dem ganzen Bundesgebiet an den Start.

Neben den sportlichen Höhepunkten gab es für alle Teilnehmer auch ein würdiges Rahmenprogramm. Mit der Eröffnungsfeier wurden alle Sportler feierlich begrüßt. Durch "Mitmach-Aktionen", Ausstellungen, Freizeitangeboten sowie der Après-Ski-Party mit Feuerwerk  bot der Veranstalter eine Menge an Attraktionen, die dieses ganz besondere Sportereignis unvergessen machen. Die ebenso feierliche Abschlussveranstaltung mit den Gesamt-Siegerehrungen aller Wettkampfdisziplinen, rundete das diesjährige Finale „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ gebührend ab.


Aktuelle Termine       

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Aktuelle Ergebnislisten

12.03.2011

> Alle Ergebnisse Saison 2010/2011 - 2-LC HSV/WSV

Biathlon 2-Ländercup HSV/WSV

30.03.2010

> Alle Ergebnisse Saison 2009/2010 - 2-LC HSV/WSV

Biathlon 2-Ländercup HSV/WSV

Ergebnisliste Warsteiner Pokal 2018

Ergebnisse zum Warsteiner Pokal 2018 in Winterberg...mehr

Treffer 93 bis 96 von 96
<< Erste < Vorherige 69-72 73-76 77-80 81-84 85-88 89-92 93-96 Nächste > Letzte >>

Was gibt’s sonst