Logo
21.01.2019 14:57 Alter: 32 days

18. - 20.01.2019 Deutscher Schülercup 12/13 SSP/NK, Schmiedefeld

Hennecke, Müller und Himmelreich kämpfen gegen starke Konkurrenz


Schmiedefeld/Winterberg. Einen Sprung ins kalte Wasser wagten jetzt drei Nachwuchs-Kombinierer des Skiklubs Winterberg, bei der Teilnahme an ihrem ersten Winterschülercup in Schmiedefeld, Thüringen. Aufgrund von noch nicht durchgeführtem Wintersprungtraining, was den bisherigen Wetterbedingungen geschuldet war, konnten die Winterberger nur Platzierungen im Mittelfeld beziehungsweise hinteren Bereich des nationalen Teilnehmerfeldes belegen. Das bei der Anreise im Thüringer Wald angesetzte freie Sprungtraining musste zudem gecancelt werden, da wie bei den vorangegangenen Schülercups der älteren Altersklassen auch, das Wetter und der Wind dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung machten. Ebenso konnten die für den Freitag angesetzten „Alpinen Fahrformen“, bei denen die jungen Sportler und Sportlerinnen auf dem Langlaufski einen Technikparcours, an einem dafür extra präparierten Abfahrtshang zu bewältigen haben, nicht planmäßig durchgeführt werden.

Der Start der offiziellen Sprungwettkämpfe konnte dann aber am Samstag bei besten Bedingungen durchgeführt werden. Hier ging mit Startnummer drei, Jonah Müller zusammen mit 27 weiteren Schülern der Jahrgänge 2007 an den Start. Nach zwei erforderlichen Wettkampfsprüngen belegte er Rang 25. In dem Teilnehmerfeld der Schülerinnen der Altersklassen 2005-2007 gingen neben Nele Hennecke (2006) und Anna Himmelreich (2007) noch rund 32 weitere motivierte Sportlerinnen aus ganz Deutschland mit auf den Bakken der K45 Schanze. Bei Top-Weiten von 45,5 Metern, die die starke und oft zwei Jahre ältere Konkurrenz zeigte, fiel es den beiden Athletinnen schwer mitzuhalten. Anna belegte am Ende Rang 25 und Nele wurde 34.. 

Nach den Sprungwettkämpfen, an denen neben den Nordischen Kombinierern ebenfalls der Spezialsprungnachwuchs teilnimmt, starteten am Nachmittag dann die Kombinationsläufe über 2,5 km. 

Hier ging Jonah Müller von Position 18, mit einem Rückstand von 04:08 min auf den Führenden auf die Strecke. Trotz einer respektablen Laufzeit von 10:13.1 min konnte er keinen Platz mehr gut machen und wird am Ende 18.. Anna Himmelreich, die mit 02:20 min Rückstand von Position 20 in die Loipe am Rennsteig ging, konnte sich mit ihrer Laufzeit von 9:28.7 min am Ende auf Rang 17 vorarbeiten. Auch Nele Hennecke konnte sich um eine Position verbessern und lief trotz ihres Rückstands von 5:46 min von Startplatz 26 auf 25 vor. Ihre Laufzeit auf der 2,5 km Strecke 11:04.2 min.

Am zweiten Wettkampftag stellten sich die Winterberger Sportler erneut der Herausforderung und starteten zusammen mit ihren insgesamt 89 Mitstreitern in die Sprung- und Laufwettkämpfe. 

Nach dem Springen belegten die drei Nachwuchs-Kombinierer Nele, Anna und Jonah die Ränge 34, 25 und 27. Bei dem darauffolgenden Sprintwettkampf über 1,25 km, bei dem sich die aus dem Sprungergebnis resultierende Startposition für den Lauf ergibt, hatte die 2006 geborene Nele es schwer ihren Rückstand auf der kurzen Distanz gut zu machen. Sie benötigte mit einem Rückstand von 2:35 min auf das erste Mädchen, 3:45.7 min, um den Sprintwettkampf zu laufen. Anna startete mit einem Rückstand von 0:50 min auf die Spitze und konnte mit einer Laufzeit von 3:16 min drei Plätze aufholen. Jonah, der sich gegenüber den Starterinnen gegen ein insgesamt kleineres Starterfeld behaupten musste, ging bei 1:41.0 min auf die Strecke und verlor leider wertvolle Zeit. Er musste einen Platz einstecken und kam mit einer Laufzeit von 3:43.4 min ins Ziel.

„Sie haben gekämpft und alles gegeben“ so WSV Landestrainer Jens Gneckow, der die Schüler die in Winterberg von Dirk Drebs betreut werden, an diesem Wochenende begleitete.  


Aktuelle Termine       

Aktuelle Ergebnislisten

Was gibt’s sonst