Logo
27.01.2018 10:09 Alter: 121 days

21.1.2018: WSV-Biathlon-Nachwuchs punktet beim DSV-Joka Schülercup, Oberwiesenthal


Tiefverschneite Wälder, top präparierte Strecken, Temperaturen ein paar Grad unter Null und spannende Wettkämpfe machten den DSV Joka Schülercup Biathlon im erzgebirgischen Oberwiesenthal zu einem echten Highlight – für die Sportler wie für die vielen Zuschauer.

Insgesamt 178 Kader-Athleten aus NRW, Sachsen, Thüringen, Niedersachsen, Baden-Württemberg und Bayern maßen sich im deutschlandweiten Vergleich. Unter ihnen 11 Nachwuchs-Talente der Altersklassen S14 und 15 des Westdeutschen Skiverbandes (WSV).

Bei ruhigem Winterwetter ging es am Samstag beim Technik-Sprint über 3,9 bzw. 6,1 km. Dabei galt es nicht allein läuferisch und bei 2 Schießeinlagen (liegend-stehend) zu überzeugen, sondern auch koordinativ. Dafür sorgten verschiedene Technik-Elemente wie z. B. eine Schanze und ein Slalomparcours. Die anspruchsvolle Strecke mit diversen Abfahrten und kraftraubenden Steigungen

verlangte den jungen Sportlern einiges ab, insbesondere am Sonntag bei der Verfolgung. Bei Schneetreiben und kräftigen Windböen hieß es, über 6,0 bzw. 7,9 km auf der Strecke und bei 3 bzw. 4 Schießeinlagen zu bestehen. Keine einfache Aufgabe, denn der Wind machte so manche Hoffnung auf einen vorderen Platz zunichte. Nichtsdestotrotz durften sich die WSV-Sportler über eine ganze Reihe von Platzierungen unter den 15 Besten der bis zu 40-köpfigen Starterfelder zählen.

In der Altersklasse 14 holten Finn Luis Tielke und Aaron Kroll (beide SK Winterberg) sowie Ansgar Klein vom VfL Bad Berleburg im Technik-Sprint die Plätze 7, 9 und 12, in der Verfolgung belegten sie die Plätze 10, 11 und 7. In der Netto-Laufzeit reichte es für Ansgar Klein dann sogar für einen hervorragenden Platz 4. Ebenso überzeugend präsentieren sich die WSV-Athletinnen. Lena Müsse vom VfL Bad Berleburg landete im Technik-Sprint der S14w auf Platz 10, in der Verfolgung auf Platz 11. Ihre Vereinskollegin Lilliy Bultmann kam im Sprint der S15w auf Platz 6, hatte in der Verfolgung aber Probleme mit der Waffe, die sie wertvolle Zeit kosteten und Platz 21 bescherten. In guter Form zeigte sich auch Marit Aldrian vom SC Neuastenberg-Langewiese. Sie sicherte sich am Sonntag Platz 12 in der Verfolgung.

Die übrigen Sportler Jona Bröker, Ole Peis, Jule Richmann, Pauline Brune, (alle SK Winterberg), Lisa Witten vom VfL Bad Berleburg und Nina Voorneveld vom SCNL erzielten ebenfalls gute Ergebnisse im Mittelfeld. Dazu WSV-Trainer Jürgen Wirth: „Die Kinder haben ihr Bestes gegeben. Schwierige Windverhältnisse machen Biathlon-Wettkämpfe sehr spannend, wirbeln Teilnehmerfelder gerade in

jungen Jahren aber auch schon mal gehörig durcheinander. Außerdem muss man bedenken, dass unseren Jungs und Mädchen Wettkampfpraxis fehlt und sie seit ihrem Lehrgang in Antholz/Südtirol vor Weihnachten und einem Kurzlehrgang Anfang Januar in Oberwiesenthal kaum auf Schnee trainieren konnten – im Gegensatz zu den meisten anderen teilnehmenden Sportlern.“

Nun hoffen die hoch motivierten jungen Biathleten auf ausreichend Schnee im Sauerland. Damit nicht nur der nächste 2-Ländercup am 04.02. in Winterberg auf Skiern ausgetragen werden kann, sondern auch intensiv für den nächsten DSV Schülercup vom 16. bis 18. Februar in Oberhof trainiert werden kann.


Aktuelle Termine       

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Aktuelle Ergebnislisten

05.02.2018

04.02.2018 Zweiländercup Winterberg

Ergebnisliste siehe pdf...mehr

Treffer 1 bis 4 von 86
<< Erste < Vorherige 1-4 5-8 9-12 13-16 17-20 21-24 25-28 Nächste > Letzte >>

Was gibt’s sonst

03.08.2017

Skiklub App

Ab sofort ist die Skiklub App im AppStore und Playstore zu finden und kann herun...mehr

26.11.2011

Flyer Skiklub Angebote

Der aktuelle Flyer des Vereins als pdf Download (ca. 1 MB)...mehr