Logo
16.10.2017 14:09 Alter: 36 days

14.-15.10.2017: Finales Wochenende 35. Nord-Westdeutsche Mattenschanzentour

Jolina Moczarski und Anna Himmelreich gewinnen Leader-Trikot


Winterberg/Meinerzhagen. Am vergangenen Wochenende traten  im Rahmen der 35. Nord-Westdeutschen Mattenschanzentour die Skispringer aus insgesamt 13 Vereinen zu den finalen Sprungwettkämpfen dieser Tour an. Gestartet wurde in Winterberg auf den Herrloh-Schanzen. Dort fand das 5. Springen, an dem rund 53 Sportler der  Altersklassen S/Si 8 bis S 12/13 teilnahmen, statt. Die jüngste Nachwuchsspringerin des Skiklubs Winterberg, Charlotte Lauber verpasste mit ihren Sprüngen auf der K20 nur ganz knapp das Podest und wird in ihrer Klasse 4.. Janne Tuss, Jonah Müller und Nele Henneke erreichen auf der gleichen Schanze, in der Sonderklasse, jeweils die Ränge 2, 3 und 5. Keanu Emmeluth, der auf der K10 auch in der Sonderklasse an den Start ging, wird hinter seinem Mitstreiter Lennart Roth vom SC Rückerhausen 2..Emily Müller belegt auf der K44 den 3. Rang. Die Sonderklassen, in denen die Teilnehmer starten, gelten den Sportlern, die die zugeteilten Schanzengrößen noch nicht springen können. Sie haben so die Möglichkeit bei den ausgetragenen Wettkämpfen wichtige Erfahrungen zu sammeln. Auf der K32-Schanze, ging die 10 jährige Anna Himmelreich für den Skiklub Winterberg auf den Bakken und erreicht mit den geforderten Wertungssprüngen den 2. Platz hinter Nando Riemann vom WSV Braunlage. Sie behält somit, ebenfalls wie Nando, das Führungstrikot der Gesamtwertung. Lukas Nellenschulte konnte aufgrund seiner weiten Sätze auf der K44 ebenfalls Rang 2 erreichen und gibt sich wiederum nur seinem stärksten Konkurrenten Mika Wunderlich vom SC Rückershausen geschlagen. In der der Altersklasse der Schülerinnen 14/15, die von der St. Georg Schanze, eine K81, ihr Können unter Beweis stellen durften, erreicht Marie Naehring den 2. Platz, dicht gefolgt von ihrer Teamkollegin und Führenden dieser Altersklasse, Jolina Moczarski. Sie kommt mit nur wenigen Punkten Rückstand auf den 3.  Podestplatz. Erste wird hier, vom SC Rückershausen, Emiliy Schneider. Lenard Kersting, der die zahlreich erschienen Zuschauer mit seinen Sprüngen von 76 und 70,5 Metern applaudieren lies, gewinnt auf seiner Heimschanze vor Torben Wunderlich (SC Rückershausen) und Leif-Mika Hülser (WSV Braunlage). In der Herrenklasse wird Mike Pohl 11.. Franz Enderling, mit 61 Jahren ältester Teilnehmer des Tages, wird in seiner Klasse, ebenfalls wie 5 andere Skiklub-Nachwuchsadler aus Winterberg, 2..



Das Finale, der aus insgesamt 6 Wettkämpfen bestehenden Mattenschanzentour, fand dann einen Tag später in Meinerzhagen statt. Bei hervorragenden Sprungbedingungen konnten alle angereisten Athleten sowie Zuschauer, sich gemeinsam auf dieses letzte Springen der Mattenschanzentour 2017 freuen. Auf der K12-Schanze, belegt in der Schülerklasse 10 m/w, Keanu Emmeluth Rang 6 vor Charlotte Lauber, die hier 7. wird. In der Sonderklasse auf dieser Schanzengröße, siegt Jonah Müller. 3. wird Janne Tuss. Nele Henneke erreicht hier den 5.Platz. Anna Himmelreich verteidigt auf der K37 erneut ihr Leader-Trikot und kann sich mit nur zwei Punkten Vorsprung gegen ihre Mitstreiterin Kim-Amy Duschek vom SK Wernigerode mit dem 2. Rang durchsetzen. Lukas Nellenschulte, der auf den Meinhardusschanzen ebenfalls von der K37 an den Start ging, verpasst nur hauchdünn das Podest und kommt auf Platz 4. Marie Naehring, Jolina Moczarski und Emily Müller, die auf der größten Schanze in  Meinerzhagen, einer K62, ihr Können zeigten, erreichen jeweils den 3., 4. sowie 6. Rang. Zum 2. Mal an diesem Wochenende überzeugte Lenard Kersting, der auch in hier gewinnt. Mike Pohl und Franz Enderling holen sich die Plätze 11 und 5.  



Das vom Skiklub Meinerzhagen ausgetragenen Finale, das für die Springer und Springerinnen entscheidend für die Gesamtwertung dieser Wettkampfserie ist, konnten bei „Goldenen Oktoberwetter“ gleich 2 Sportlerinnen des Skiklubs Winterberg, für sich entscheiden. Jolina Moczarski siegt in ihrer Altersklasse vor Vanessa Plonka und Michelle Göbel, beide vom benachbarten Skiclub aus Willingen. Anna Himmelreich wird 2. in der Gesamtwertung und bestes Mädchen der Klasse Si/S 11, hinter Dauerkonkurrent Nando Riemann vom WSV Braunlage; 3. wird Kim-Amy Duschek vom Skiklub Wernigerode. Lukas Nelleschulte belegt souverän Rang zwei, hinter Mika Wunderlich (SC Rückershausen). Franz Eisenmann vom WSV Oberweißenbrunn wird in dieser Wettkampfklasse 3.. Lenard Kersting bleibt hinter Johannes Ulbricht vom Skiclub Willingen und Torben Wunderlich vom Skiclub Rückershausen zurück und wird 3.. Marie Naehring und Emily Müller erreichen die Plätze 5 und 6. Charlotte Lauber wird 6., Keanu Emmeluth 10. in der gemischten Altersklasse 10. Mike Pohl bei den Herren 8. und Franz Enderling belegt in der Klasse der Herren AK Platz 6


Aktuelle Termine       

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Aktuelle Ergebnislisten

Was gibt’s sonst

03.08.2017

Skiklub App

Ab sofort ist die Skiklub App im AppStore und Playstore zu finden und kann herun...mehr

26.11.2011

Flyer Skiklub Angebote

Der aktuelle Flyer des Vereins als pdf Download (ca. 1 MB)...mehr